Was tun, wenn das Kind mal krank ist?

Jeder wird krank! Wichtig ist, dass kranke Kinder zuhause bleiben dürfen.

In einer sozialen Einrichtung, wie unserer Kita, breiten sich Krankheiten explosionsartig aus. Daher gilt es einige Regeln, die auf dem Infektionsschutzgesetz basieren, zu beachten. Folgen alle diesen Regeln, wird die Ausbreitung möglichst schnell gestoppt oder gar verhindert.

Im Rahmen unserer Sorgfaltspflicht lassen wir kranke Kinder abholen.

Folgende Regeln gilt es einzuhalten:

  • Bei Fieber (ab 38°C) und erhöhter Temperatur (37,6°C – 38°C) muss das Kind aus der Kita abgeholt werden. Nachdem es 24 Stunden fieberfrei war, darf das Kind die Einrichtung wieder besuchen.
  • Bei Erbrechen und/oder Durchfall muss das Kind ebenfalls aus der Kita abgeholt werden. Hier gilt: nach 48 Stunden mit mindestens einem festen Stuhlgang darf das Kind die Einrichtung wieder besuchen.

Wir informieren die Eltern durch Aushänge über aktuelle Ausbruchsgeschehen und ansteckende Krankheiten.

Wir appellieren an die Eltern, sensibel mit den Krankheiten des Kindes bzw. der Familie umzugehen, damit jeder sein gesundes Kind vertrauensvoll in unsere Kita bringen kann.  

Kommunikation und Transparenz

Zwei Schnecken auf der Fensterbank

Der gegenseitige Informationsaustausch in einer vertrauensvollen Atmosphäre ist uns wichtig. Wir machen unsere Arbeit transparent, damit Sie einen Einblick in den Alltag Ihres Kindes gewinnen. Möglichkeiten der Begegnung sind: Tür- und Angelgespräche, Entwicklungsgespräche, Elternabende, Elternvertreter sein oder werden, Feste und Gottesdienste, Unterstützung bei Projekten.

Einmal im Jahr, zu Beginn der Sommerferien, machen wir einen gemeinsamen Ausflug mit allen Familien. Hier ist Zeit, in einer entspannten Umgebung, für Begegnungen und Kennenlernen. In den letzten Jahren haben wir die schöne Umgebung an der Elbe für diese Ausflüge genutzt.

Beobachtung und Dokumentation

Das „Portfolio“ ist ein „Buch über mich”. In diesem Buch werden die Lernerfolge Ihres Kindes festgehalten und der Alltag in der Kita mit Fotos und Erlebnissen dargestellt.

Einmal im Jahr oder nach Bedarf nehmen wir uns gemeinsam mit Ihnen Zeit, um Ihr Kind in den Fokus zu nehmen und uns über Eindrücke und Erlebnisse auszutauschen. Unterstützend ist hierbei der Portfolio-Ordner Ihres Kindes.

Marte Meo zur Entwicklungsbeobachtung

2016 haben wir mit der Teamfortbildung „Marte Meo“ begonnen. Dies ist eine videounterstützende Beobachtungsmethode. Hier wird das Kind mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Blick gestellt und wahrgenommen. Durch Verhaltensänderung der pädagogischen Mitarbeiter/in wird die Entwicklung des Kindes unterstützt. Diese Methode wird ausschließlich zur Entwicklungsbeobachtung genutzt.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Evangelische Kita St. Petri u. Pauli Bergedorf
Leitung Simone Seydack
Bergedorfer Schloßstr. 3-5
21029 Hamburg
Tel. 040 / 726 990 87
Fax 040 / 726 994 51
kita.st.petriundpauli@eva-kita.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 17:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre

Integrationskita

Beta Gütesiegel